Mail

AGB´s (Stand:26.01.2013)

I. Allgemein

Sämtliche Geschäftsbeziehungen, wie Angebote, Zusagen, Leistungen und Lieferungen durch die Firma Wurm, mit Sitz in 8605 Parschlug , Alaungrubenweg 6, erfolgen ausschließlich auf Grund der nachfolgenden Geschäftsbedingungen.
Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Geschäftsbedingungen werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsgegenstand, es sei denn Ihre Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

II. Vertragsabschluss

Mündliche Zusagen von Preisen und Angaben sind, wenn nicht anders vereinbart unverbindlich. Schriftliche Angebote sind mangels abweichender schriftlicher Vereinbarung für die Dauer von 2Monaten gültig.
Bestellungen werden für uns erst mit dem Eingang der vom Kunden gegengezeichneten schriftlichen Offerte oder mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch die Firma Wurm oder mit Leistungserbringung durch Firma Wurm verbindlich.

III. Preise

Sämtliche Preise sind Tagespreise und verstehen sich, mangels abweichender schriftlicher Vereinbarung exklusive Umsatzsteuer. Die Berechnung der Preise erfolgt in Euro.
Soweit nicht schriftlich vereinbart ist die Montage der Ware nicht im Preis enthalten. Bei wesentlicher Veränderung der Verhältnisse, insbesondere der Löhne, Frachten, Versicherungskosten, Zölle und sonstigen Abgaben ist die Firma Wurm berechtigt, für den Tag der Lieferung jeweils gültigen Preise neu zu berechnen; falls der Kunde die neu berechneten Preise nicht akzeptiert ist die Firma Wurm berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

IV. Lieferung, Versand, Transport

Die Arbeiten der Firma Wurm zur Vertragserfüllung beginnen erst zu laufen, sobald ein schriftlicher Auftrag des Kunden vorliegt.
Mangels ausdrücklicher schriftlicher Zusage ist die Firma Wurm nicht an feste Lieferfristen gebunden.
Schadenersatzansprüche wegen verzögerter Lieferung können nicht geltend gemacht werden, es sei denn, der Firma Wurm fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu Last.
Die Firma Wurm ist berechtigt die Ware in Teillieferungen zu erbringen.
Vorbehaltlich abweichender schriftlicher Vereinbarung erfolgt die Lieferung bis zu der dem Lieferort nächstgelegenen befahrbaren Straße; das Abladen einschließlich des Transportes vom Lieferort zur Verwendungs- oder Lagerstelle obliegt dem Kunden. Der Kunde ist für das sofortige Abladen verantwortlich und hat sämtliche Kosten zu übernehmen, welche aus etwaigen Verzögerungen der Entladung entstehen.
Der für den Kunden ermächtigte Empfänger gilt als ermächtigt, die Lieferung zu prüfen und anzunehmen. Mangels anders lautender schriftlicher Vereinbarung werden für Transport/Zustellung die tatsächlichen aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenzuschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag geltenden üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Transportart in Rechnung gestellt.
Krieg, Streik, Aussperrungen, Betriebs- und Verkehrsstörungen, Feuerschäden oder behördliche Verfügungen oder sonstige Fälle höherer Gewalt, welche die Lieferung der Ware behindern, entbinden die Firma Wurm für die Dauer der Störung von seiner Leistungsverpflichtung.
Der Kunde trägt die Transportgefahren nach den allgemein gesetzlichen Bestimmungen, einschließlich der Risiken von Bruch und Schwund während des Versandes.

V. Rügepflicht

Die gelieferte Ware deren Montage nicht durch die Firma Wurm erfolgt, ist unverzüglich an Ort und Stelle auf Mängel und Mengenabweichungen zu überprüfen. Mängel sind schriftlich zu rügen, wobei das Schreiben mit der Beanstandung binnen 8 Tagen, spätestens jedoch vor dem Einbau oder der Weiterverarbeitung  bei der Firma Wurm nachweißlich eingelangt sein muss. Mengenabweichungen sind an Ort und Stelle der Lieferung dem Transporteur gegenüber zu rügen und ist der Firma Wurm schriftlich davon in Kenntnis zu setzen, wobei dieses Schreiben ebenfalls binnen 8 Tagen bei der Firma Wurm nachweißlich eingegangen sein muss. Kosten, die der Firma Wurm aufgrund unberechtigter Beanstandungen entstehen, insbesondere Reisekosten, sind vom Kunden zu ersetzen.

Handelsübliche oder geringe oder technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität, der Form, der Farbe, des Gewichtes oder der Ausstattung gelten nicht als Mangel und können nicht beanstandet werden. Dies gilt auch bei Lieferung nach Muster und Probe.
Nach Durchführung einer allenfalls vereinbarten Abnahme der Ware ist die Rüge von Mängeln, die erkennbar gewesen wären, ausgeschlossen. Erfolgt die Abnahme nach Bekanntgabe unserer Abnahmebereitschaft nicht, nicht rechtzeitig oder nicht vollständig, gilt die Ware als genehmigt und der Kunde gerät in Abnahmeverzug.
VI. Zahlung

Die Zahlung hat innerhalb des vereinbarten Zahlungsziels zu erfolgen.
Eine Zahlung gilt erst dann als eingegangen, wenn die Firma Wurm über den vollen Rechnungsbetrag verfügen kann. Für den Fall des Zahlungsverzuges ist die Firma Wurm berechtigt bankmäßige Zinsen und Spesen zu verrechnen, wobei die Firma Wurm auch berechtigt ist, darüber hinaus gehende vom Kunden verschuldete Schäden, insbesondere die notwendigen Kosten zweckentsprechender außergerichtlicher  Betreibungs- und Einbringungsmaßnahmen, geltend zu machen.
Die Firma Wurm ist berechtigt eine Teilrechnung auszustellen, wenn es im Bereich des Kunden liegt, dass die Ware nicht geliefert und/oder montiert werden kann.

VII. Gewährleistung

Die Waren werden mit den für normalen Gebrauch vorauszusetzenden Eigenschaften geliefert.
Die Firma Wurm übernimmt keine Gewährleistung für nicht von Ihr zu vertretende Mängel, insbesondere hervorgerufen durch
• unsachgemäße Bedienung durch den Kunden oder Dritte
• höhere Gewalt, Elementarschäden, Wasserschaden, Brand, Sturz etc.
• Veränderung der Ware durch den Kunden oder Dritte, oder durch Einbau von Teilen fremder Herkunft
• Nichtbefolgen der Vorschriften für Gebrauch, Wartung und Pflege der gelieferten Ware
• Störung der Hauseigenen Installationen und Einrichtungen
Die Firma Wurm gibt keine Garantien für die gelieferte Ware. Herstellergarantien bleiben davon unberührt.

VIII. Rücktrittsrecht

Im Falle einer wesentlichen Verschlechterung der finanziellen Verhältnisse des Käufers ist die Firma Wurm berechtigt, unsere Leistung zurückzuhalten und eine ausreichende Sicherheitsleistung zu verlangen. Kommt der Käufer dieser Aufforderung nicht innerhalb von zwei Wochen nach, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und den uns bisher entstandenen Aufwand in Rechnung zu stellen.

IX. Eigentumsvorbehalt

Die Firma Wurm behält sich das Eigentum der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware während des Bestehens des Eigentumsvorbehaltes pfleglich zu behandeln; sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind hat der Kunde dies auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.
Der Kunde hat die Firma Wurm unverzüglich schriftlich und mündlich, von allen zugriffen Dritter auf die Ware zu unterrichten; Insbesondere von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen sowie von etwaigen Beschädigung oder Vernichtung der Ware. Der Kunde darf bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, insbesondere sie nicht verkaufen, verpfänden, verschenken und verleihen.

X. Erfüllungsort

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist das für die Firma Wurm sachlich und örtlich zuständige Gericht.